Direkt zum Inhalt springen

Mag

Freitag, 10.12.2021

Musik

Die erste Ausgabe des IU Mag widmet sich der Musikwirtschaft. Björn Ulvaeus von ABBA gibt ein Exklusiv-Interview. Es gibt viel zu entdecken!

Durch Klick auf das Bild das IU Mag #1 öffnen. (5.17 MB)

Mit einem Paukenschlag starten wir unser neues IU Mag: Björn Ulvaeus von ABBA ist auch Präsident der internationalen Urhebervereinigung CISAC. Im Exklusiv-Interview erzählt er, dass auch das Pop-Phänomen ABBA ohne das Urheberrecht nicht möglich gewesen wäre. Unter anderem äußert sich Ulvaeus zu den Herausforderungen der Corona-Krise für Musiker:innen:

„Die Streaming-Abonnements, der heilige Gral, der uns alle vor der Piraterie gerettet hat, sind in eine neue Phase eingetreten. Es ist eine tiefgreifende Diskussion erforderlich, dass diese enormen Einnahmen gerecht mit den Urhebern geteilt werden.“ Björn Ulvaeus

Die weiteren Artikel und Informationen beleuchten insbesondere Chancen und Herausforderungen von Urheber:innen und Musiker:innen im Zuge der Digitalisierung.

Katharina Uppenbrink, Geschäftsführerin der Initiative Urheberrecht, fasst das Anliegen der neuen Publikation zusammen: „Mit dem IU Mag wollen wir das komplizierte, jedoch gesellschaftlich und wirtschaftlich relevante Thema Urheberrecht greifbar machen und zeigen, wie informativ, aber auch unterhaltsam die Debatte darüber sein kann. In einem wunderbar luziden Essay reflektiert die Komponistin, Pianistin und Klangforscherin Ulrike Haage darüber, wie Musikschaffende die Welt erhellen.“

In jeder Ausgabe beleuchtet das IU Mag eine Sparte des kreativen Schaffens. Die nächste Ausgabe erscheint im Februar 2022 mit dem Thema Buch / Verlagswesen.

Pressekontakt: info@urheber.info