RSS - Aktuelles aus Europa abonnieren

Aktuelles aus Europa

EU-Urheberrecht: Weißbuch soll erst später kommen

Die EU-Kommission wird nach einem Medienbericht derzeit kein Weißbuch zur künftigen Urheberrechtspolitik vorlegen.

Juncker: Nationale „Silostrukturen” aufbrechen

Jean-Claude Juncker, neu gewählter Präsident der Europäischen Kommission, will im Urheberrecht die „bestehenden nationalen Silostrukturen” zugunsten eines vernetzten digitalen Binnenmarkts aufbrechen.

IPRED 2: EU-Aktionsplan für neuen Konsens

Kurz vor Ende ihrer Amtszeit hat die EU-Kommission einen neuen Anlauf zur Verbesserung des Schutzes und der Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums (auch bekannt als IPRED 2) gestartet.

EU: Weißbuch zur Urheberrechtspolitik geleakt

Ein Entwurfspapier der EU-Kommission für ein Weißbuch zur künftigen Urheberrechtspolitik ist im Internet veröffentlicht worden.

EU: Neue Studie über Schranken- und Ausnahmeregelungen

Kurz vor der Präsentation ihres Weißbuches zur künftigen Urheberrechtspolitik der EU hat die Europäische Kommission eine neue Studie über Schranken- und Ausnahmeregelungen im Urheberrecht veröffentlicht.

Privatkopie: Kreative befürchten katastrophale Folgen

In einem gemeinsamen Brief an EU-Kommissar Michel Barnier haben die europäischen Dachverbände von Kreativen und Urhebern vor den „katastrophal” Folgen einer Beschneidung der Vergütungen bei einer Reform der EU-Regelungen zur Privatkopie gewarnt.

Ini Urheberrecht nimmt Stellung zu den TTIP-Verhandlungen

Die Initiative Urheberrecht lehnt den Abschluss des TTIP-Abkommens nicht grundsätzlich ab, sieht im bisherigen Prozess aber große Defizite, die dringend behoben werden müssen:

Stellungnahme der Initiative Urheberrecht zu den Verhandlungen von EU und USA zur Vereinbarung eines Abkommens über eine Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP)

WIPO: Kontroverse in der EU um Ausnahmen für Bibliotheken

Die Diskussion um die Erweiterung von Schrankenregelungen im Urheberrecht zugunsten von Wissenschaft und Bildung haben sich die Interessengegensätze zugespitzt. In zwei offenen Briefen von internationalen Urheber- und Rechteinhaberorganisationen einerseits und Bibliotheks- und Forschungsverbänden andererseits geht es um das weitere Agieren der WIPO und das Verhandlungsmandat der EU.

Großbritannien: Copyright-Reform zunächst gestoppt

Zentrale Teile der britischen Copyright-Reform – so die Ausnahmeregelungen für Privatkopien – sind von einem Parlamentsausschuss zunächst gestoppt worden.

Europäische Union unterzeichnet den WIPO-Blindenvertrag

Die Europäische Union hat am 30. April in Genf gemeinsam mit Frankreich, Griechenland und Indien den Marrakesch-Vertrag über urheberrechtliche Schrankenregelungen für Blinde und Sehbehinderte unterzeichnet.

Seiten