Ausstellungsvergütung: Koalitionsfraktionen stimmen dagegen

Mit der Stimmenmehrheit von CDU/CSU und FDP hat der Kulturausschuss des Bundestages die Einführung einer Ausstellungsvergütung für bildende Künstler abgelehnt.
Der Ausschuss für Kultur und Medien votierte am Mittwoch mehrheitlich für einen Antrag der Koalitionsfraktionen, in dem die Bundesregierung aufgefordert wird, ihre Initiative zur Kultur- und Kreativwirtschaft weiter auszubauen, die Zusammenarbeit der Branche mit anderen Wirtschaftsbereichen zu verbessern und Existenzgründungen zu erleichtern.
Abgelehnt wurden hingen alle Anträge der Oppositionsfraktionen, wie die Anträge von Linken (17/8379) und Grünen (17/6346), die sich für die Einführung einer Ausstellungsvergütung für Künstler aussprechen.

Gesetzgebung: