Save the Date: Urheberkongress am 6. September 2013

„Selbstbestimmung im digitalen Netz – Urheberrecht und Nutzerinteressen in der Balance?” Unter diesem Titel veranstaltet die Initiative Urheberrecht gemeinsam mit iRights.lab am 6. September 2013 in Berlin einen eintägigen Kongress.
Im Mittelpunkt des Kongresses steht der Umgang mit den verschiedenen Formen der Nutzung von Werken für private Zwecke einerseits und schulische, universitäre sowie wissenschaftliche Zwecke anderseits. Und: Wie sind dabei die Belange von Urhebern und ausübenden Künstlerinnen berücksichtigt? Die Referentinnen und Referenten sind ausgewiesene Fachleute aus Rechts- und Wirtschaftswissenschaft, Pädagogik und Politik.
Die Diskussion auf dem Kongress soll klären, ob und unter welchen Bedingungen hier neue Lizenzmodelle, zusätzliche Schranken und andere Regularien sinnvoll und vertretbar sind. Ziel ist es, in der Diskussion über verschiedene politische Konzepte dem kommenden Deutschen Bundestag eventuellen Handlungsbedarf zu verdeutlichen, der in diesem Feld zwischen Praxis und Recht besteht. Es sollen Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, die in naher Zukunft umgesetzt werden können.
Mehr Infos und Anmeldung: Urheberkongress 2013

Kategorie: