Aufruf "Wir sind die Urheber!" attackiert

Mit einem Aufruf "Wir sind die Urheber! Gegen den Diebstahl geistigen Eigentums" haben sich in der Wochenzeitung "Zeit" 100 Autorinnen und Künstler für die Stärkung des Urheberrechts ausgesprochen. Auf der Internet-Seite www.wir-sind-die-Urheber.de haben sich inzwischen Tausende diesen Forderungen angeschlossen. Die Unterschriftenaktion läuft weiter.

Allerdings haben die Initiator/innen eine Warnung ausgesprochen: "Achtung: Wir werden bedroht! Kriminelle, die das Urheberrecht bekämpfen, kündigen an, von jedem der Unterzeichner die Postanschrift (oder denic-Adresse) zu beschaffen und ins Netz zu stellen, wenn wir unsere Unterschriftenliste nicht schließen. Bitte sehen Sie von einer Unterschrift ab, wenn Ihnen darum bang ist. Natürlich geben wir keinerlei Adressen weiter."

Tatsächlich gibt es inzwischen Berichte, nach denen die Privatanschriften von Unterzeichnern des Aufrufs  von Unbekannten veröffentlicht worden seien. Damit werde nicht nur die Privatsphäre der betroffenen Künstler verletzt, kritisierte in einer Pressemitteilung DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken, sondern auch auf unzulässige Weise der Versuch unternommen, die Diskussion über die Zukunft des Urheberrechts abzuwürgen. "Das ist ein Abgrund an Intoleranz!"

Kategorie: