Über Uns

initiative-urheberrecht gerhard-pfennig
© Gezett / Initiative Urheberrecht

 
Rechtsanwalt Prof. Dr. Gerhard Pfennig

Sprecher Initiative Urheberrecht

Prof. Dr. Gerhard Pfennig ist seit Oktober 2012 Sprecher der Initiative Urheberrecht. In der Initiative arbeiten über 35 Verbände und Gewerkschaften zusammen, die die Interessen von insgesamt rund 140.000 UrheberInnen und ausübenden KünstlerInnen vertreten.

Von 1978 bis 2011 war er geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst in Bonn. Darüber hinaus übte er die Funktion des Geschäftsführers der Stiftung Kunstfonds (früher Kunstfonds e.V.) von 1980 bis 2010 aus, seitdem ist er Mitglied des Vorstands. Von 1973 bis 1988 war er Geschäftsführer des Bundesverbandes Bildender Künstler, seither unterstützt er den Verband als Justitiar.

Prof. Dr. Gerhard Pfennig wurde als Honorarprofessor an die Kunsthochschule der Universität Mainz berufen. Er ist in zahlreichen Gremien tätig: Mitvorsitzender des Beirats der Künstlersozialkasse, Mitglied im Beirat des Instituts für Moderne Kunst, Nürnberg, und Mitglied im Hochschulrat der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

Zu Fragen des Urheberrechts und der Kulturpolitik verfasste er zahlreiche Veröffentlichungen. Er kann auf eine langjährige Lehr- und Vortragstätigkeit zurückblicken, u.a. war er Mitherausgeber der Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht (ZUM) von 2003 bis 2012. 2001 wurde Gerhard Pfennig das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

gerhard.pfennig@urheber.info

 

initiative-urheberrecht katharina-uppenbrink
© Initiative Urheberrecht / Kisorsy

 
Katharina Uppenbrink

Geschäftsführung Initiative Urheberrecht

Seit Mai 2014 ist Katharina Uppenbrink die Geschäftsführerin der Initiative Urheberrecht mit Sitz in Berlin. In der Initiative arbeiten über 35 Verbände und Gewerkschaften zusammen, die die Interessen von insgesamt rund 140.000 Urheber*innen und ausübenden Künstler*innen vertreten. Die Initiative Urheberrecht arbeitet vor allem auf Bundesebene, engagiert sich aber punktuell auch in den Ländern und vor allem auch in Brüssel.

Nach Ausbildung und Studium in Berlin und London arbeitete Katharina Uppenbrink für verschiedene Verlage in Berlin, mehrere Jahre leitete sie die Abteilungen Werbung, Vertrieb und Kundenservice in einem mittelgroßen Verlag in Frankfurt/Main.

Im Jahr 2002 wurde sie Geschäftsführerin des Verbands Deutscher Drehbuchautoren (VDD), der Interessensvertretung der Film- und FernsehautorInnen in Deutschland, mit dem Schwerpunkt Marketing und Organisation. Ab dem Jahr 2004 war sie auch für die nationalen wie internationalen politischen Aktivitäten des Berufsverbands zuständig. Schwerpunkte waren dabei das Urheberrecht und die Filmförderung. Sie war in verschiedene Gremien der Filmförderungsanstalt berufen. Sie baute den Dachverband der europäischen Drehbuchautorenverbände FSE (Federation of Screenwriters in Europe) in Brüssel mit auf und war federführend beteiligt an der Entwicklung und Durchführung der World Conference of Screenwriters (WCOS) in Athen (2009), Barcelona (2012) und Warschau (2014).

katharina.uppenbrink@urheber.info

 


 

Prof. Dr. Gerhard Pfennig, lawyer

Spokesperson, Initiative Urheberrecht (Authors’ Rights Initiative)

Prof. Dr. Gerhard Pfennig has been spokesperson for the Initiative Urheberrecht (Authors' Rights Initiative) since October 2012. The initiative comprises more than 35 guilds, organizations and unions, and represents the interests of about 140,000 authors and performing artists.

From 1978 to 2011, he was executive director of the collecting society VG Bild-Kunst in Bonn. He was also managing director of the Stiftung Kunstfonds (formerly Kunstfonds e.V., Foundation Arts Fund) from 1980 to 2010, after which he has served board member. From 1973 to 1988 he was managing director of the Bundesverband Bildender Künstler (Federation of Artists). He has served the association as a counsel since 1988.

Prof. Dr. Pfennig is an honorary professor at the University of Mainz’s School of Art. He is also co-chair of the Künstlersozialkasse (Artists’ Social Security Fund) advisory board, an advisory board member of the Nuremberg Institute of Modern Art and a member of the university council at the Dresden University of Fine Arts.

He has written numerous publications on copyright and cultural policy, and has years of experience in teaching and lecturing.  He was co-editor of the journal ZUM (Journal for Copyright and Media Law) from 2003-2012. In 2001, he was awarded the Bundesverdienstkreuz am Bande (Federal Cross of Merit).

gerhard.pfennig@urheber.info

 

Katharina Uppenbrink

Managing Director, Initiative Urheberrecht (Authors’ Rights Initiative)

Katharina Uppenbrink has been managing director of the Initiative Urheberrecht (Authors’ Rights Initiative) since May 2014. The initiative comprises more than 35 guilds, organizations and unions, and represents the interests of about 140,000 authors and performing artists. The initiative operates primarily at federal level, but is also involved sporadically at state and EU level.

After completing her education in Berlin and London, Uppenbrink worked for various publishing houses. For several years she headed the departments of distribution, marketing and licensing at a midsized publishing house in Frankfurt.

In 2002 she became managing director of the German Screenwriters’ Guild (VVD), where she focused initially on PR. From 2004 she was responsible for the guild’s national and international political activities, with emphasis on authors’ rights and film funding. She was appointed to several German Federal Film Board (FFA) committees. She helped build up the Federation of Screenwriters in Europe (FSE) in Brussels and was in charge of the development and realisation of the World Conference of Screenwriters (WCOS) in Athens (2009), Barcelona (2012) and Warsaw (2014).

katharina.uppenbrink@urheber.info