RSS - Korb 3 abonnieren

Korb 3

Leistungsschutzrecht: Streit mit Google geht wohl vor Gericht

In der Auseinandersetzung deutscher Presseverleger mit Google um das Presse-Leistungsschutzrecht hat die VG Media Widerspruch gegen den Einigungsvorschlag der zuständigen Schiedsstelle beim DPMA eingelegt.

Lizenzierungsservice für vergriffene Werke bei der DNB gestartet

Bei der Deutschen Nationalbibliothek ist der Lizenzierungsservice für vergriffene Werke erfolgreich gestartet worden. Für die ersten 352 Titel wurden im September Nutzungslizenzen durch die VG Wort erteilt. Die DNB kann diese Werke nun digitalisiert im Internet zugänglich machen.

Schiedsstelle: Tarif der VG Media anwendbar, aber zu hoch

In der Auseinandersetzung deutscher Presseverleger mit Google um das Presse-Leistungsschutzrecht hat die Schiedsstelle des Deutschen Patent- und Markenamtes eine erste Entscheidung gefällt: Der von der VG Media aufgestellte Tarif sei zwar anwendbar, aber zu hoch.

Google: Zweite Niederlage der VG Media vor dem Kartellamt

Zweite Niederlage der VG Media vor dem Kartellamt: In dem Streit zwischen der Verwertungsgesellschaft und dem Google hat das Bundeskartellamt entschieden, dass gegen den Suchmaschinenkonzern im Zusammenhang mit dem Verleger-Leistungsschutzrecht kein Verfahren eingeleitet wird.

DJV: Abschaffung des Leistungsschutzrechts für Presseverlage

Der Deutsche Journalisten-Verband hat sich dafür ausgesprochen, das Leistungsschutzrecht für Presseverlage wieder abzuschaffen. Auslöser sind Berichte über gravierende Fehler im Gesetzgebungsverfahren, die die Anwendbarkeit des Leistungsschutzrechts in Frage stellen.

VG Media will 6 Prozent von Google, FAZ bekommt schon Geld

Einen Tag nachdem „FAZ" und „Zeit" ein Gemeinschaftsprojekt mit Google bekannt gaben, erinnert die Madsack Mediengruppe an die Auseinandersetzung mit dem US-Suchmaschinengiganten um das Presse-Leistungsschutzrecht und lässt die VG Media erstmals ihre Forderung an Google beziffern – und EU-Kommissar Oettinger prüft ein „europäisches Leistungsschutzrecht“.

Leistungsschutzrecht: Expertenmehrheit für Abschaffung

In der öffentlichen Anhörung des Rechtsausschusses haben sich vier der fünf nicht zur Verlegerseite gehörenden Sachverständige für die sofortige Abschaffung des Leistungsschutzrechts für Presseverleger ausgesprochen.

Leistungsschutzrecht: Bundestagsanhörung zur Abschaffung

Das umstrittene Leistungsschutzrecht für Presseverleger ist erneut Gegenstand einer öffentlichen Anhörung im Bundestag – diesmal im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Termin ist der 4. März 2015 um 11.30 Uhr im Paul-Löbe-Haus in Berlin.

Leistungsschutzrecht: Grüne und Linke fordern Abschaffung

Die Bundestagsfraktionen der Grünen und der Linken fordern in einem gemeinsamen Gesetzesentwurf die Abschaffung dieses Leistungsschutzrechts für Presseverlage.

"Gratis-Lizenz" für Google: Auch Springer knickt ein

Nun ist auch der Medienkonzern Springer im Streit um das Leistungsschutzrecht gegenüber Google eingeknickt: Auch für seine vier Online-Angebote welt.de, computerbild.de, sportbild.de und autobild.de hat er dem Suchmaschinen-Konzern eine „Gratis-Lizenz“eingeräumt.

Seiten