RSS - Aktuelles abonnieren

Aktuelles

Regierungsentwürfe: Bundesrat will Nachbesserungen

Der Bundesrat hat Nachbesserungen an den Kabinettsentwürfen des sogenannten Anti-Abzock- und des Gesetzes zur Nutzung verwaister und vergriffener Werke verlangt.

Freihandelsabkommen EU-USA: Petition der Filmemacher

Unter dem Motto „Die ‚kulturelle Ausnahme’ ist nicht verhandelbar!” haben europäische Filmemacher eine Petition gegen die Einbeziehung audiovisueller Inhalte in die Verhandlungen der EU über ein Freihandelsabkommen mit den USA gestartet (Unterschriften können hier geleistet werden).

Protest und Klage gegen neue Google-Bildersuche

Gegen die Pläne des Internetkonzerns Google in seiner Bildersuche künftig große Bilder zu zeigen, regt sich der Protest bei Fotografen, bildenden Künstlern und Webseitenbetreibern.

Bundestag verlängert Schutzfrist für Tonaufnahmen

Der Bundestag hat eine Änderung des Urheberrechts verabschiedet, mit der die Schutzdauer für ausübende Künstler und Tonträgerhersteller von 50 auf 70 Jahre verlängert wird.

BITKOM will die Kopiergeräteabgaben abschaffen

Der Unternehmerverband BITKOM will die urheberrechtlichen Kopiergeräteabgaben abschaffen. Das und einiges mehr fordert der „Hightech-Verband” in einer Stellungnahme zum „Tag des geistigen Eigentums" der WIPO am 26. April.

Ausstellungsvergütung: Koalitionsfraktionen stimmen dagegen

Mit der Stimmenmehrheit von CDU/CSU und FDP hat der Kulturausschuss des Bundestages die Einführung einer Ausstellungsvergütung für bildende Künstler abgelehnt.

World Copyright Day: VG Wort startet "Wir geben 8 aufs Wort"

Unter dem Motto „Wir geben 8 aufs Wort“ will sich die VG Wort verstärkt für die Rechte der Autoren und Verlage einsetzen. Zum Welttag des Urheberrechts startet die Verwertungsgesellschaft eine neue Kommunikationsplattform und kündigt eine Infokampagne an.

World Copyright Day: Gähnende Leere im Dritten Korb

Trotz vollmundiger Ankündigungen hat die Bundesregierung die Erwartungen der Urheberinnen und Urheber und ausübenden Künstler enttäuscht, kritisiert die Initiative Urheberrecht. Im Dritten Korb herrscht gähnende Leere.
Zum Welttag des Urheberrechts hat die Initiative Urheberrecht eine Mängelliste der schwarz-gelben Regierungspolitik zusammengestellt:

World Copyright Day: Fotocredits unverzichtbar

Die Nennung der Namen von Bildjournalisten in Zeitungen ist unverzichtbar, erklärte der Deutsche Journalisten-Verband anlässlich der Bekanntgabe der DJV-Auswertung „Fotografen haben Namen” für das Jahr 2013 am Welttag des Urheberrechts.

World Copyright Day: Autoren unzufrieden mit Verlagsverträgen

33 Prozent der Autoren sind unzufrieden mit ihren Vertragsbedingungen. Das ist ein Ergebnis kommt einer Umfrage unter 1.200 Autoren, die Schriftstellerverbände aus Deutschland, Österreich und der Schweiz anlässlich des UNESCO-Welttags des Buches und des Copyrights gemeinsam veröffentlicht haben.

Seiten