RSS - Aktuelles abonnieren

Aktuelles

Filesharing-Prozess in den USA

Nutzer soll 1,5 Millionen Dollar wegen unrechtmäßiger Verbreitung von Filmen zahlen.

Meldung von golem.de

AG DOK: Unangemessene Vergütung für Dokumentarfilmer

Die Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (AG DOK) beklagt erneut die Geringschätzung dokumentarischer Arbeit und belegt die "Kreativität zum Dumping-Preis" mit einer aktuellen Studie zur Arbeits- und Einkommenssituation von Dokumentarfilmern.

AG-DOK-Mitteilung mit (zurzeit nicht funktionierendem) Link zur kompletten Studie

Links-Fraktion bringt Gesetzentwurf in Bundestag ein

Die Fraktion der Linken hat einen Gesetzentwurf zum Urhebervertragsrecht in den Bundestag eingebracht.

Teileinigung zu Google Books in den USA

Fünf US-Verlage haben sich mit im Streit um Googles Buch-Suche geeinigt. - Die laufende Klage der US-Autorenvereinigung Authors Guild gegen Google ist von der Einigung nicht betroffen.

Verwerter beenden "Urheberrechts-Talkrunden"

Weil sie keine neuen Erkenntnisse oder konkrete Vorschläge des Justizministeriums erwarten, haben fünf große Verwerter-Verbände aus der Musik-, Film- und Buchbranche ihre Teilnahme am vom Ministerium am Folgetag (19. September) veranstalteten Zukunftsforum Urheberrecht abgelehnt. oder zurückgezogen.

Presseerklärung der Interessenverbände zur Absage

Paywalls - Welche Modelle werden genutzt?

Der Bundesverband der Pressebild-Agenturen und Bildarchive (BVPA) nimmt unterschiedliche Bezahlschranken auf News-Portalen unter die Lupe.

Meldung des BVPA mit Link zu einem fünfseitigen PDF-Hintergrundpapier

Studie zur Nutzung digitaler Inhalte 2012

Warnhinweise und Sanktionen bei Urheberrechtsverletzungen stoßen laut einer neuen Studie auf hohe Akzeptanz in der Bevölkerung. Die von den Auftraggebern Bundesverband Musikindustrie, Börsenverein des Buchhandels und Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen "repräsentativ" genannten Ergebnisse zur "Content-Nutzung" stellen die Verbände als PDF-Datei der Studie zur Verfügung.

AG DOK erzielt Urteil gegen Klausel in Fernsehverträgen

Das Landgericht Leipzig hat die so genannte „VFF-Klausel“ für unzulässig erklärt, mit der die öffentlich-rechtlichen Sender jahrelang alle Fernsehauftragsproduzenten zur Mitgliedschaft in der Verwertungsgesellschaft VFF gezwungen und sie zugleich verpflichtet hat, den Sendern die Hälfte der Verwertungserlöse abzutreten.

Details in der AG-DOK-Pressemitteilung

Drehbuchautoren begrüßen "Korbmodelle"

Die Mitgliederversammlung des Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD) begrüßt die Eckpunkte für Verträge, die der Autorenverband mit dem ZDF und der Allianz Deutscher Produzenten geschlossen hat. Vereinbart wurden unter anderem "Korbmodelle", nach denen Nutzungsrechte für bestimmte Zeiträume pauschal abgegolten werden können.

Details zur Einigung in einer VDD-Pressemitteilung

BVR und Grüne debattieren Urheberrecht

Regisseure des Bundesverbands Regie (BVR) diskutierten im Rahmen des Münchner Filmfest am 4. Juli mit Rechts- und Medienpolitikern von Bündnis 90/Die Grünen zum Thema "Film und Urheberrecht im digitalen Zeitalter".

Seiten